Klimafunktionskarte 2009

Das 1999 erarbeitete Klimagutachten mit der Klimafunktionskarte war in Bezug auf die Flächennutzungen im Zweckverbandsgebiet überholt. In den vergangenen 10 Jahren sind neue Wohngebiete, Gewerbeansiedlungen, Infrastruktureinrichtungen etc. gebaut worden. Dies wirkt sich auf den Luftaustausch, die Frischluftzirkulation aus und macht eine Bewertung von Flächennutzungsänderungen schwierig. Im Jahr 2008 bot sich die Möglichkeit im Rahmen eines größeren Forschungsprojektes zum Klimawandel (KLIMZUG) der Universität Kassel, die Klimafunktionskarte fortzuschreiben:

  • Darstellung und Evaluierung der Flächennutzungsänderungen auf die Klimafunktionen (Luftaustausch und Überwärmungen),
  • Bewertung von Szenarien, wie sie sich aus den Planungen ergeben (neuer Flächennutzungsplan des ZRK, rechtswirksam am 08.08.2009)
  • Bewertung der Stadt unter dem Gesichtspunkt der Klimaverschiebungen, hier vornehmlich die zu erwartenden Probleme der Zunahme Wärmeinsel Stadt (Scenario 2030)

Die im März 2010 fertig gestellte Klimafunktionskarte (Klimafunktionskarte 2009 mit Zukunftsprognosen, Zweckverband Raum Kassel) hat folgende Teile: